Best of 2018

Aaah dieser Beitrag wartet schon ewig darauf veröffentlicht zu werden – ‚bit‘ late, aber dennoch: ich mag das Video =)
Oha 2018 – wo fange ich an, wo höre ich auf?

So viele geniale Sachen…Der erste Job, die erste eigene Wohnung, Fuerteventura, Türkei, Straßburg, Holland. Trotzdem: Ich bin froh, dass es rum ist. Eine Achterbahnfahrt. Neben den super Erlebnissen, gab es genauso viele Tiefs, in der gleichen Ausprägung. Ich habe versucht mich nur auf die schönen Dinge zu konzentrieren und schließe jetzt mit der Türkei, einer tollen Weihnachtsfeiher, mit anschließender Weihnachtsparty, einer genialen Silvesterparty und gleich mal einer Reise nach Hamburg im neuen Jahr ab.

So, das war es an Erzählungen. Ich versuche das Jahr jetzt einfach mal eloquent in Form von – wie immer – Bildern zu sammeln. Bzw dieses mal sogar ein Video – viel Spaß damit!

P.s.: nicht wundern, dass das Video so Menschneleer ist. Ich habe die meisten rausgelassen und nur die paar reingenommen, wo ich mir sicher war, dass es sie nicht stört gezeigt zu werden. Leider fehlen ganz viele Sachen, weil ich nicht so die Filmerin bin. Mal schauen vielleicht fange ich damit an, denn das macht eigentlich echt Spaß! Auch das schneiden nachher =) Schreibt mal in die Kommentare wie ihr das so findet.
So das war ein langes P.s.: bis dahin,
Julia

Happy New Year! – Gedanken zum Jahreswechsel

Aus der Endlosschleife ausbrechen: #mutig sein

Kennt ihr folgendes Szenario?
Ihr wünscht euch nichts sehnlicher, als von eurer Fotografie, oder Kunst leben zu können. Aber eine innere Stime hält euch ab von Taten und Schritten, die zu Bekanntheit und Aufträgen führen würden? Eine Stimme, die sagt „Nein, ich schreibe nach diesem Wochenende die Agenturen an, wenn ich 10kg leichter bin, bewerbe ich mich beim Casting, wenn ich Bild XY im Kasten habe..“

Weiterlesen