Stuttgarter Sonnenblumenfeld bei Sonnenuntergang

Levitation mit Jasmin – oder Jasmin schwebt

Huhu ihr Lieben,

mal wieder habe ich eine Galerie für euch.
Diesmal von der begabten Jasmin.
Ich bin so froh, dass ich diese wunderbare Person auf einem Geburtstag einer Freundin (die ich übrigens auch durchs fotografieren kennengelernt habe – ich lerne einfach so viele tolle Menschen dadurch kennen <3) kennenlernen durfte! Langer Satz! 😀
Wir haben dann direkt mal über Fotografie, Photoshop und Modeln gequatscht. Wie sich schnell rausstellte, kann sie auch fotografieren und photoshoppen und wir haben dann einfach mal beschlossen, dass wir im Spätsommer ein Levitationsprojekt zusammen starten wollen.

Nach ewigen hin-und herschreiben haben wir dann endlich einen Tag ausgemacht und sind mit mega vielen Utensilien und fertig geschminkter Jasmin (ja sie ist tatsächlich mit ihrem grünen Kleid + Smokey Eyes in den Wald gelaufen – eine Augenweide für die Passanten kann ich euch sagen!) losgezogen und haben uns im Wald breitgemacht.
Es sah wunderschön und Märchenhaft aus, aber es war feucht und warm. Konkret ausgedrückt wurden wir direkt von Mücken überfallen (ich glaube am Abend hatten wir über 30 Stiche). Es war also tatsächlich harte Arbeit – für uns Beide. Jasmin musste auf dem Hocker balancieren und sich nur darauf konzentrieren, während sie zerfressen wurde und ich musste die Kamera ruhig halten (schlauerweise hatte ich mein Stativ vergessen, das eigentlich Elemtar für die Levitation ist) und mich nur aufs Fotografieren konzentrieren, während ich zerfressen wurde.

Gefühlte 100 Stiche später hatten wir einige gute Posen im Kasten, mit verschiedenen Lichtsituationen. Zum Glück kam und ging die Sonne an dem Abend. Dank der Mücken waren da auch überall kleine Frösche unterwegs und so kamen wir auf die verrückte Idee Jasmin soll doch mal einen Frosch küssen. Den Frosch einzufangen gestaltete sich schwieriger als zuerst angenommen. Als wir dann endlich unseren kleinen „Fridolin“ hatten ging es wie am Schnürchen. Der kleine Kerl saß ganz Still auf Jasmin Händen (vermutlich ist der arme Kerl einfach nur in eine Scheckstarre verfallen) und hat alles brav über sich ergehen lassen.

Und weil wir dann noch so viele Blumen da hatten musste Jasmin die auch noch halten und Waldelfe spielen.
Gott was waren wir kreativ und produktiv an dem Tag 😀
Dann ging es weiter zu einem nahen Sonnenblumenfeld und wir haben wunderschöne Gegenlichtfotos in den Blumen gemacht. Soso verschieden wie die ganzen Waldfotos, allein schon von der Lichtsituation und den Grüntönen, aber ich mag einfach alles: düster, freudig, hell, dunkel, blumig, farnig, felsig…Hauptsache es kommen Emotionen rüber ❤

Genug gequatscht – hier kommen die Bilder,
eine schöne Woche euch Allen,
Julia

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s