Todtnau 2015 – erster Urlaub im Alleingang #oldbutgold

Ihr Lieben,

Genau eine Woche nach meinem 26. Geburtstag geht es endlich weiter. Der Start in´s Jahr war leider nicht ganz so leicht wie das Ende des letzten Jahres. Whatsoever – die Wogen sind geglättet – weiter geht´s.

Heute habe ich mal wieder Bilder aus meiner #oldbutgold Serie für euch im Gepäck. 2015 war ich das erste mal alleine im Urlaub – na gut die kleine Fati war dabei.
Und ich muss gesetehn: meine Mutter hat mit beim buchen geholfen und meine Eltern hatten mich hingebracht, da ich zu dieser Zeit leider aufgrund gesundheitlicher Gründe nicht Autofahren durfte.
Die ganzen äußerlichen Bedingungen mal ausser Acht gelassen: Es wurde letztendlich Todtnau im wunderschönen Todtmoos bei Freiburg im Schwarzwald (scheiße war das eine lange Ortsbeschreibung!).

Ausgesatttet mit Sportsachen, einem riesen Fresspacket, Fati´s und meinem Zeug und der Kamera ging es los. Ich habe dort in einer kleinen schnuckeligen Ferienwohnung gewohnt. Schnell waren die Sachen abgeladen, meine Eltern verabschiedet, Formaitäten geklärt und ich konnte die wunderschöne Gegend erkunden.
Gleich am ersten Abend hatte ich mitbekommen, dass heute Nacht DIE Sternschnuppennacht des Jahrhunderts sein wird. Vor allem der Schwarzwald ist ja bekannt für seine dunklen Himmel und soit perfekt zum Sternschnuppengucken. Nachdem ich Fati versorgt hatte, bin ich also noch mal raus und habe „dümmlich in den Himmel gestarrt“. Tatsächlich hatte ich vier Sternschnuppen gesehen. Bei meinem Himmelgeglotze wurde ich von einer Einheimischen, der lieben Hanni, angequatscht, was ich denn machen würde.
Wir fingen an zu reden und schon hatte ich eine Ferienfreundschaft. Am nächsten Tag war ich bei ihrem Haus zum Frühstücken und wir gingen zu einem kleinen Tümpel zum Baden und Badminton spielen.
Fati wurde natürlich noch schneller adoptiert.
Abends nahm sie mich mit zu ihren supernetten Dorffreunden, die mich auch sofort adoptierten. Die nächsten Tage war ich an einem Tag bei den Todtnauer Wasserfällen, in Tittisee, am Tristacher See und bin im Schauinsland umhergestreift. Abends habe ich dann mit meinen neuen Ferienfreunden beim Abhängen, oder GTA spielen verbracht. Ein Freund von Hanni, der Bauer ist hat mir dann noch eine tolle Wanderroute mit wunderschönen Trampelpfaden gezeigt und den schönsten Aussichtspunkt in der Nähe, vermutlich im gesamten Schwarzwald! Auch seine Kühe waren super süß und lieb, es ist so schön zu sehen, was für eine Bindung er zu seinen Tieren hat. Außerdem haben die Tierchen es dort so gut, riesen Wiesen, mit Waldstücken, Bergkräutern, Bächen, natürlichen Unterschlüpfen. Einfach herrlich.
Die Woche ging leider viel zu schnell rum,  es war so eine wundervolle Zeit mit tollen Menschen (und dem besten Hund der Welt) ❤

Advertisements

2 Gedanken zu “Todtnau 2015 – erster Urlaub im Alleingang #oldbutgold

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s